Termine

MBSR-Kurs  - Achtsam Frieden finden in Dir selbst

Kurs: Fr. 20.01. ´23 -  Fr.10.03. ´23  
jeweils 18:30 - 21:00
Achtsamkeitstag: Sa. 24.02.´23   10:00 - 16:00
 

Orientierungsabend (kostenfrei):
Fr. 13.01. ´23   18:30 - 20:00 
oder nach Absprache
Ort:  Hansestr. 2   21682 Stade

Betrag: 473,-
Beinhaltet: Orientierungsveranstaltung, 8-Wochenkurs, Achtsamkeitstag, Kurshandbuch so wie Audios für das Üben zu Hause.

Vorgespräch: 01523 8415120
Ich freue mich auf ein Gespräch!


Der MBSR-Kurs ist kein Ersatz für eine Therapie, kann aber begleitend eine Psychotherapie, eine Schmerztherapie oder eine medizinische Therapie unterstützen.




MBSR Vertiefung:

Mit Metta Deinem Herzen Weite schenken


In diesem Halbjahr vertiefen wir besonders den Aspekt des Mitgefühls. Im Zentrum wird, neben der Achtsamkeit, die Metta-Praxis stehen: die Praxis der liebenden Güte - vor allem mit uns selbst.

Im MBSR-Kurs haben wir zunächst mit den klassischen Metta-Sätzen praktizert. Nun entwickelst Du Deine ganz eigenen Metta-Sätze, mitt denen Du mehr und mehr in die Tiefe Deines Herzen kommst.

Wir werden uns auch ein wenig mit buddhistischer Theorie befassen: mettā (wohlwollende Liebe) ist eines der 4  Brahmavihāras (Die 4 Unermesslichen). Die 3 weiteren sind: karuṇā (Mitgefühl), muditā (Mitfreude) und upekkhā (Gleichmut). Wir werden sie im Laufe des Kurse vertiefen.

Termine 

ca. 2-wöchentlich montags 19:00 - 20:30
29.8., 12.09., 19.09., 3.10., 24.10., 14.11., 28.11., 5.12., 19.12., 9.01.
Stilletag: Sa 5.11. 11:00 - 16:00
Einzelgespräch von ca. 20 min. in der Mitte des Kurses

Du bekommst ein Handbuch zur Vertiefung und Audios für das Üben zu Hause.

Zusätzlich bist Du eingeladen zu:

Achtsamkeitsmeditation Di 7:30 online

Achtsamkeitsyoga Fr 10:00 online & vor Ort

Yin Yoga für den Rücken So 10:00 online


Beitrag: 698,-

MBSR-Vertiefung: 

In Dir selbst sicher verankert

Halbjahresprogramm online

Wo wir stehen: Seit über zwei Jahren befinden wir uns in einer Lebenssituation voller Ängste, Nicht-Umarmungen, Unsicherheit, Einsamkeit und Überforderung auf allen Ebenen. Hinzu kommt eine Spaltung der Gesellschaft in unterschiedliche Lager, Radikalisierung, in Frage stellen von Realitäten. Der Umgangston wird aggressiver, die Menschen einsamer und verlorener. Die Menschen sind „außer sich“. Und Dir geht es vermutlich nicht anders?

Wo wir wieder hinwollen: Wieder bei Dir selbst ankommen, festen Boden unter deinen Füßen spüren. In deiner eigenen Mitte zentriert sein, bei Dir sein. Sicherheit aus Dir selbst herausschöpfen. Im jetzigen Moment sein, statt in den Befürchtungen bezüglich der Zukunft verloren. Selbstsicherheit entwickeln und aus dieser heraus wieder mit Zuversicht deinem eigenen Leben begegnen.

Wie wir dorthin gelangen: Gemeinsam mit der Gruppe machst Du Dich auf den Weg und vertiefst in diesem halben Jahr ganz besonders Deine Achtsamkeit in folgenden Schritten:

1.    Deinen Atem wahrnehmen und Dich in ihm Verankern

2.    Deinen Körper wahrnehmen und als Deinen Ruheort/Kraftort entdecken

3.    Deine Gedanken wahrnehmen und Dich von negativen Bewertungen befreien

4.    Deine Emotionen wahrnehmen und Selbstmitgefühl entwickeln

5.    Deine 5 Hindernisse wahrnehmen und überwinden


Wir beziehen uns dabei auf das Satipatthana Sutta, dem Ursprung von Achtsamkeitsmeditation. Das Satipatthana Sutta ist ein recht kurzer Text der eine reine Anleitung zur Praxis enthält und die zentrale Lehre des Siddhartha Gautama, dem historischen Buddha, darstellt.

Montags 18:30-20:00, ca.2-wöchentlich

  • Daten: 21.2.; 7.3.; 21.3.; 4.4.; 18.4.; 2.5.; 16.5.; 30.5.; 20.6.; 4.7.; 
  • Schweigetag: Sa 21.5. 10:00 – 15:00


Im Kurs enthalten:

  •  Begleitbuch zum jeweiligen Thema 
  •  Audios zum Üben zu Hause


Bonus (online & vorOrt): 

  • Kostenfreie Morgenmeditation am Dienstag 7:30-8:00 online (Wert 310,-) 
  • Kostenfreie Achtsamkeitsmeditation am Freitag 9:15-9:45 online&vorOrt (Wert 310,-) 
  • Achtsamkeitsyoga am Freitag 10:00-11:30 zum halben Preis online&vorOrt (mögl. Ersparnis 275,-) 
  • Yinyoga am Mittwoch 19:15 – 20:45 zum halben Preis online&vorOrt (mögl. Ersparnis 275,-) 



Den Geist beruhigen

„Meditiere nicht, um Dich zu reparieren, zu heilen, zu verbessern, zu erlösen; tue es lieber aus einem Akt der Liebe heraus, aus tiefer, herzlicher Freundschaft Dir selbst gegenüber. Auf diese Weise gibt es keinen Grund mehr, für die subtile Aggression der Selbstverbesserung, für die endlosen Schuldgefühle, nicht genug zu tun. Es bietet Gelegenheit für ein Ende der unaufhörlichen Runden des schweren Versuchens, welches so viele Leben verhärtet. Stattdessen gibt es Meditation als einen Akt der Liebe. Wie unendlich wonnevoll und ermutigend.“ 

(Bob Sharpels)